Home -Kirche - Weingut - Rad und Wanderwege - Archiv - B6n - Ortsansichten - Tierfriedhof - Umgebung

 Vereine - Links - Geschichte Freizeit - Spezielles - Historische Bilder - Aktuelles - Karten - Tiergehege -

 Museum - Interessantes -Hofladen - GeburtstageDetails - Wertstoffhof - KönigsteinFreibad -

 Zur Scheune  Votum - Impressum - Wasser - Bilderalbum - Gewerbe - Gästebuch

Ortsansicht

Der Ursprung des Ortsnamens stammt wahrscheinlich aus der Zeit Karl der Große.Dieser überzog nach der Besiegung der Sachsen auch unser Gebiet mit militärischen Stützpunkten. Meist waren es solche Orte mit den Endungen Hus,Husen (Hausen).Die Silbe “ Wester” stammt wahrscheinlich daher ,dass es westlich von der Kaiserpfalz Quedlinburg lag.

Anstelle der ausgesiedelten unruhigen Sachsen wurden Franken,Wallonen und Flamen hier angesiedelt.Der intensive Gemüseanbau sowie Bauernhöfe die den flämische Höfen ähneln(2 Hoftore,eins zur Straße + eins nach hinten zum Feld),sind noch im Oberdorf zusehen.

Die Kirche steht unter Denkmalschutz

Das älteste Schulgebäude von 1806 und ein Teil  der Kirche

Blick von südwesten zum Ort

Am Breitenstein

Von 175 Bauern besaßen nur 4 Bauern mehr als drei Pferde und 6 Bauern zwei Pferde. Der Rest hatte nur ein Pferd oder/und Kuh.Am verbreitetsten waren Schafe(über 1700). Dagegen waren nur etwas mehr als 100 Pferde vorhanden.Bis 1851 gab es eine eigene Brauerei des Amtes.